Freitag/Samstag, 13./14. Juli 2018

 

"RAMA  DAMA – Räumen tun wir!"

Mensch. Macht. Handel. Fair.

Unterschriftenaktion zum Weltladentag 2018 im Weltladen Buchloe, Bahnhofstr. 24

vom 12. Mai bis 17. Oktober 2018

 

"Menschenrechtsverletzungen stellen im globalen Wirtschaftssystem keine Ausnahme dar. Oft speisen sich Unternehmensgewinne systematisch aus menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen und niedrigen Umweltstandards", kritisiert Andrea Fütterer, Vorstandsvorsitzende des Forum Fairer Handel. Der fünfte Jahrestag der Katastrophe von Rana Plaza am 24. April erinnerte jüngst schmerzhaft an diese Ungerechtigkeit. Wenn Unternehmen im Ausland die Rechte von Arbeiter*innen verletzen, die lokale Bevölkerung von ihrem Land vertreiben oder Schäden für Umwelt und Gesundheit verursachen, bleibt dies für sie häufig ohne rechtliche Folgen. Betroffene finden weder vor Ort in ihrer Heimat noch in den Herkunftsländern der Unternehmen Rechtsschutz und Wiedergutmachung.

 

"Die deutsche Politik hat in den letzten Jahren viele Möglichkeiten verpasst, die Ausbeutung von Mensch und Umwelt bei der Herstellung unserer Alltagsprodukte zu stoppen und verbindliche menschenrechtliche Vorgaben für Unternehmen zu beschließen", erklärt Anna Hirt, Kampagnenreferentin beim Weltladen-Dachverband. Auch deutsche Unternehmen sind immer wieder an Menschenrechtsverletzungen im Ausland beteiligt oder profitieren finanziell davon. Dabei hat sich Deutschland dazu verpflichtet, weltweit für sozial- und umweltverträgliche Produktionsweisen zu sorgen. "Das ist ein eklatanter Widerspruch zwischen Anspruch und Wirklichkeit", betont Fütterer.

Faire Arbeitsbedingungen für alle können nur erreicht werden, wenn Unternehmen gesetzlich verpflichtet werden, Menschenrechte entlang ihrer gesamten Lieferkette zu achten. Erinnern wir die Politiker*innen daran, dass sie es in der Hand haben, die Ausbeutung von Mensch und Umwelt durch Unternehmen zu stoppen!

Am 12. Mai 2018, dem Weltladentag, geht's los: Weltläden in ganz Deutschland sammeln Unterschriften und leiten sie nach der Fairen Woche im Herbst an ihre lokalen Abgeordneten weiter.

 

Wir in Buchloe knüpfen an unsere erfolgreiche Aktion zur Bundestagswahl 2017 an und wenden uns mit dieser Unterschriftenaktion an die Bundestagsabgeordneten Stephan Stracke und Susanne Ferschl

 

Ihr Name für verbindliche menschenrechtliche Sorgfaltspflichten!

Die Unterschriftenliste liegt im Weltladen, Bahnhofstr. 24 aus.

 

Am Freitag, 30. November 2018

findet die

            Buchloer

         Sternennacht


statt. Bis 20 Uhr können Sie in unserem Laden in der Bahnhofstraße gemütlich stöbern und einkaufen.

 

Wir fairwöhnen unsere Kunden
mit Punsch fair + bio
(mit und ohne Alkohol) und mit adventlichem Gebäck.

Kontakt

Weltladen Buchloe
Bahnhofstr. 24
86807 Buchloe

info@weltladen-buchloe.de

Rufen Sie einfach an unter

08241 - 6203 08241 - 6203

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Weltladen Buchloe